Die 5 wichtigsten Gründe, warum Sie Ihr LMS wechseln sollten

In Kundenprojekten hören wir immer wieder, dass Unternehmen zwar ein LMS haben, teils mit hohem Investitionsaufwand selbst entwickelt oder eingekauft, es dann aber nie richtig eingeführt haben oder im Wandel der Lernbedarfe schon wieder an eine Grenze kommen. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich, einige treten jedoch auffällig häufig auf:

Oliver Manz,
Specialist & Sales Manager Adobe Digital Learning Solutions, reflact AG

Das LMS ist nicht nutzerfreundlich. Es fehlt an einer einfachen Bedienung und motivierenden Elementen (Usability, smarte Gamification)
Die Akzeptanz der Lerner ist nicht ausreichend. Die Lerner können nicht auf den passenden Content zugreifen, weil z.B. eine Performance Orientierung oder starke Suchfunktion fehlt.
Das LMS wächst nicht mit den Anforderungen. Das System ist nicht skalierbar und kann z.B. nicht an veränderte oder größere Zielgruppen angepasst werden. Es fehlt dem Anbieter an Power im zunehmend internationalisierten und hart umkämpften LMS Markt.
Der Administrationsaufwand ist zu hoch. Ohne einfache Administrationskonzepte und überzeugende Automatisierungsangebote wird die Verwaltung schnell zur Qual und nur Spezialisten möglich. Das steht einer breiteren Nutzung entgegen.
Die Technologie ist veraltet. 80% der heutigen LMS sind in einer Zeit entstanden, in der nicht nur andere Lernziele im Mittelpunkt standen, sondern in der komplexe Systeme auch technologisch ganz anders aufgebaut wurden, als es heute mit einer klaren, serviceorientierten Architektur der Fall ist.

Um solche Fälle zu vermeiden ist es wichtig, dass Sie sich für ein zukunftsfähiges LMS entscheiden, das zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt. Wenden Sie genügend Zeit für die Evaluierung eines LMS auf. Hilfreich ist hierbei ein erfahrener Partner, der gemeinsam mit Ihnen Ihre digitale Lernstrategie entwickelt und die für Sie passenden Tools zusammenstellt.

Bei einem unserer Kunden, der Life Fitness Europe GmbH, gab es beispielsweise ein selbstentwickeltes LMS, das im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung recht schnell veraltete und den Ansprüchen nicht mehr gerecht wurde. Der globale Anbieter von Fitnessgeräten war daher auf der Suche nach einem neuen LMS, das vor allem auf moderne Lernkonzepte und Nutzerfreundlichkeit setzt. Gemeinsam mit der reflact AG hat Life Fitness in Workshops und einer anschließenden Pilot- und Feedbackphase eine auf das Unternehmen zugeschnittene Strategie entwickelt und das LMS Adobe Captivate Prime eingeführt. Das Ergebnis war eine überproportional gestiegene E-Learning Nutzung und die Prämierung des Projekts mit dem eLearning AWARD 2018 für „Usability“.

Mehr zu dem Projekt erfahren Sie in unserer Case Study.

Finden Sie sich in einem oder mehreren der oben genannten Punkten wieder? Wir unterstützen Sie gerne dabei, ein zukunftsorientiertes LMS zu finden, das zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt.

Case Study "Life Fitness": Moderne Lernkonzepte und maximale Usability

reflact "L&D Future Land"

Im reflact „L&D Future Land“ haben wir aus zahlreichen Kundenprojekten und der Recherche im internationalen Netzwerk zentrale Erfolgsmerkmale herausgearbeitet, von denen wir überzeugt sind, dass sie für eine zukunftsfähige Aufstellung von Learning & Development zentral sind.

Mehr erfahren