Tag

Innovation

reflact Themenserie „Blended Learning 2.0“: Weblogs intelligent einbinden

By | Lösungen + Produkte | No Comments

Weblogs sind einfach zu administrierende Webseiten, in die Artikel chronologisch eingestellt werden. Heute gehören Weblogs zu den beliebtesten Web 2.0 Werkzeugen im E-Learning, weil sie besonders einfach zu handhaben und zugleich vielseitig einzusetzen sind. In Lernprozessen dienen sie in der Regel zur Bereitstellung von Inhalten und Informationen (beispielsweise Micro-Learning), als Reflexionsplattform (etwa in der Transferphase) oder Diskursmedium. Bereitstellung von Inhalten und Informationen Abbildung: Inhaltsvermittlung über Weblogs Weil Inhalte so schnell und technisch unkompliziert veröffentlicht werden können, können Moderatoren oder Trainer Informationen und Lerninhalte sehr unkompliziert weitergegeben. So werden Weblogs nicht selten für Micro-Learning-Ansätze verwendet, in denen zum Beispiel sehr kurze Lerneinheiten über einen Weblogartikel realisiert werden. Im Rahmen eines Blended Learning-Prozesses kann der Moderator oder Trainer vorbereitende Inhalte und Aufgaben über einen Weblog an die Teilnehmer weitergeben. Reflexionsplattform Zugleich können die Teilnehmer Weblogs für ihre Arbeit nutzen. So ersetzen sie heute die Lerntagebücher, die auch in früheren didaktischen Konzepten zum Einsatz gekommen sind. Die Lerner schreiben selbst Erfahrungen, Fragen und Reflexionen über das Gelernte oder den Lernprozess nieder und befassen sich auf diese Weise intensiver mit dem Lernstoff. Weblogs erlauben es, die Artikel zudem zu kommentieren, was dem Moderator, Trainer oder den Mitlernenden die Möglichkeit eröffnet, Anmerkungen, Anregungen oder weiterführende Informationen zu hinterlassen. Abbildung: Lerntagebuch zur Reflexion Diskursmedium Abbildung: Erfahrungsaustausch und Diskussion mit anderen Lernern Setzt man einen Weblog nicht nur für den Einzelnen, sondern als Gruppenwerkzeug ein, kann der gemeinsame Diskurs hierüber erfolgen. Informationen, Erfahrungen oder Fragen werden ausgetauscht und gemeinsam diskutiert. Um den Austausch produktiv und erfolgreich zu…

Read More

Das personalisierte Lernbuch – Ein Beispiel für den Multisensorischen Lernansatz

By | Aktuelles, Kunden + Partner, Learning Management, Lösungen + Produkte, Weitere News | No Comments

Zusammen mit viaprinto verfolgt reflact das Ziel, unter dem Stichwort „Multisensorisches Lernmanagement – Lernen mit allen Sinnen“ das Beste aus der Welt des medialen Lernens und der Print-Medien zu  verbinden und somit durch eine Kombination aus digitalen und haptischen Erlebnisse den Lernerfolg deutlich zu erhöhen. Ein Beispiel hierfür ist das personalisierte Lernbuch. Die Idee ist es,  Lernern parallel zu den Web Based Trainings, Präsenzveranstaltungen, virtuellen Klassenräumen und Wissensabfragen im Blended Learning Prozess, ein Lern- oder Arbeitsbuch zur Verfügung zu stellen. Dieses wird individuell an den Lerner angepasst und dient als persönlicher Begleiter während der Qualifizierungsphase. Es kann genutzt werden, um Lerninhalte in Teilen auch losgelöst vom Rechner anzusehen und Notizen zu machen. Darüber hinaus soll das Lernbuch aber auch als Schnittstelle zum digitalen Lernen genutzt werden, indem mit Links und QR-Codes multimediale Inhalte wie Videos, Trainings, Übungen oder Tests aufgerufen werden können. Der große Vorteil der Verknüpfung der digitalen Lernphasen mit Print Medien liegt für unsere Kunden darin, dass lernende Mitarbeiter auch außerhalb von rechnergestützten Arbeitszeiten, die Möglichkeit haben, auf Ihre individuellen Lernmaterialen zu zugreifen. Ebenso ist dies ein Entgegenkommen an Mitarbeiter, die aufgrund ihres persönlichen Lernstils Lernmaterialen nach wie vor gerne in der Hand halten. Eine weitere Möglichkeit ein personalisiertes Druckergebnis in den Lernprozess zu integrieren ist zum Beispiel die persönliche Umsetzungshilfe auf Basis von Testergebnissen. Sie kann gebunden oder als lose Blattsammlung dem Lerner den Transfer in den Alltag erleichtern indem Sie als praktische Anleitung der gelernten Inhalte fungiert. Kleine Aufgaben, Tipps oder Vorlagen helfen bei der Anwendung….

Read More

reflact Themenserie – Blended Learning 2.0 mit reflact train & reflact community

By | Lösungen + Produkte, Weitere News | No Comments

Blended Learning 2.0 oder auch Agiles Lernen (Artikel aus Newsletter 09/2011) verbindet die Vielseitigkeit von Blended-Learning Prozessen mit den Möglichkeiten des Web 2.0. Gerade die zuletzt genannten Web 2.0 Werkzeuge erlauben es, bereits vorhandenes Wissen, Erfahrungen, Alltagsbeobachtungen und –Reflexionen in den Lernprozess zu integrieren und einem gemeinsamen Diskurs zuzuführen. Die Lernenden tauschen sich aus, geben Impulse, priorisieren und – auch das ist erlaubt – verändern den Schwerpunkt des Entwicklungspfads. In der konkreten reflact Projektarbeit wird diese Form des Lernens durch zwei Software-Komponenten möglich gemacht. Das Lernmanagement-System reflact train steuert äußerst effizient den Blended-Learning Prozess und alle administrativen Aufgaben. Außerdem bietet es zusätzlich eine Autorensoftware (reflact create) und eine Schnittstelle zu Adobe Connect für virtuelle Klassenzimmer. In der Verbindung mit unserem Web 2.0 Portal reflact community ermöglichen Sie durch Foren, Wikis, Weblogs und Tagging ein deutlich aktiveres Lernverhalten der Teilnehmer und den Austausch untereinander während der Qualifizierungsphase. >> Sie wollen mehr zum Thema wissen? Schreiben Sie uns eine Mail an kommunikation@reflact.com und wir schicken Ihnen gerne ein Informationspaket zu. Projektbeispiel Blended Learning 2.0: FoodWeb2.0 – Bildungsportal für die Ernährungsindustrie Kerninhalte: Nutzergenerierte Inhalte Kollaboratives Lernen Weiterbildungs-Kurse bilden Communities Social Media und Social Networking Teilen von Wissen und Erfahrungen über Web 2.0 Lehre Vorstellung und Diskussion von Einsatzszenarie Mehr unter www.foodweb20.de

Read More

reflact Vorstand als Experte beim 3. Zukunftsforum Innovationfähigkeit

By | Aktuelles, Events + Specials, Hartmut Scholl | No Comments

Unter dem Motto Arbeiten, Lernen, Kompetenzen entwickeln – Innovationen im Dienste der Gesellschaft findet in Berlin vom 31. März bis 1. April 2011 das 3. Zukunftsforum Innovationsfähigkeit des Bundesministeriums für Bildung und Forschung statt. Hartmut Scholl wird gleich zweimal vor Ort einen Beitrag als Experte leisten. Neben einem Themeninput zum gemeinsamen Forschungsprojekt KoPi-Wa mit der Universität Duisburg-Essen‚ das sich mit der Kompetenzentwicklung und Prozessunterstützung in Open Innovation-Netzwerken der IT Branche beschäftigt, wird er ausserdem in einer Expertendiskussion zum Thema ‚Lösungsstrategien für die Steigerung von Innovationsfähigkeit bei Unternehmen und Beschäftigten’ mit auf dem Podium sitzen. Mehr Infos zur Veranstaltung finden Sie hier…

Read More

Netzwerk aufgepasst: Vortrag „E-Innovationen in der Executive Education“ online & free

By | Adobe Solutions, Events + Specials, Learning Management, Lösungen + Produkte | No Comments

Bereits im November 2009 hat die reflact AG und Ihr Technologiepartner Adobe die Master Konferenz in Berlin live ins Internet übertragen. Diese Erfolgsgeschichte schreiben wir mit unserem Partner SWOP. Medien und Konferenzen nun weiter: Am 9. und 10. März findet die MBA Konferenz in Berlin statt. Andreas Haderlein vom renomierten Zukunftsinstitut und Hartmut Scholl bestreiten den Projektworkshop „E-Innovationen in der Executive Education“. Unser Netzwerk ist eingeladen mit dabei zu sein. Di 14:15 bis 15:00h, Anfragen zum Raumlink et al. bitte direkt an peter.budny@reflact.com. Am Mittwoch 9:15 – 9:45h gibt es dann einen zweiten Leckerbissen. Den Vortrag der St. Galler Führungsexpertin Frau Prof. Heike Bruch. …mehr Informationen

Read More