Agile Lernstrategien: Best Practice Blended Learning mit den Potenzialen des Web 2.0 verbinden

Agiles Lernen verstehen wir als eine Kombination aus Blended Learning 1.0 (die Verbindung von Präsenzveranstaltungen und Web Based Training,) mit den Werkzeugen des Lernens 2.0 (Weblogs, Wiki, Audiobooks u.a.). Gerade die letztgenannten Instrumente erlauben es, bereits vorhandenes Wissen, Erfahrungen, Alltagsbeobachtungen und -reflexionen in den Lernprozess zu integrieren und einem gemeinsamen Diskurs zuzuführen. Die Lernenden tauschen sich aus, geben Impulse, priorisieren und – auch das ist erlaubt – verändern den Schwerpunkt des Entwicklungspfads.

Prozessbegleitung im Arbeitsalltag
In agilen Lernszenarien ist es eher möglich ein Team in der Arbeit an einer konkreten Herausforderung, z.B. der Einführung neuer Prozesse, zu begleiten. Wir sind überzeugt, dass dies mit Blick auf die Transferherausforderung, die sich durch die Praxisnähe deutlich relativiert, ein vielversprechendes Vorgehen ist.

Vorhandene Erfahrungen und Wissen effektiv genutzt
Der offene Charakter des agilen Lernverständnisses erkennt an, wie viel Erfahrung und Wissen in Bezug auf die relevanten Themen bereits in der Organisation vorhanden sind. Ein offeneres Vorgehen erscheint uns in solchen Konstellationen adäquater als ein Denken in Vermittlungsprozessen nach dem Modell des Nürnberger Trichters.

Neue Medien ebnen den Weg zu „Enterprise 2.0“
Die wohldosierte Einbindung der neuen Medien in agile Lernprozesse bringt zusätzliche Vorteile mit sich: zum einen bietet sie enorme Chancen für Projekte, in denen gemeinsam, aber dezentral an einer Problemstellung gearbeitet werden muss. Die Integration der Werkzeuge ermöglicht hier neue Formen der Zusammenarbeit.

Zugleich ist der fachkundige Einsatz neuer Medien eine wichtige Kompetenz zukunftsfähiger Unternehmen. Agiles Lernen ist somit ein wichtiger Ansatzpunkt, um einer Organisation auf dem Weg zum vielfach beschworenen „Enterprise 2.0“ eine klare Hilfestellung zu geben.

Alles in allem sind Sie eingeladen, dieses Thema mit uns weiter zu diskutieren. Oder nehmen Sie uns ganz konkret in die Pflicht, über einen agilen Ansatz Ihre konkrete, unternehmerische Herausforderung anzugehen.

Leave a Reply

*