FoodWeb 2.0 – Virtuelle Transferveranstaltung blickt nach vorn

fdw_1306Am 13.6.2013 findet unter dem Titel „Web 2.0 – Lernen konkret: Erfolgsrezepte für die Lebensmittelindustrie“ eine auch über die Branche hinaus inspirierende Transferveranstaltung des Projektes FoodWeb 2.0 statt. Die reflact AG, Technolgiepartner dieses vom BMBF kofinanzierten Innovationsprojekts, begleitet die Umsetzung der Veranstatlung als erstmalig als reines Online-Event.

Schalten Sie sich einfach bequem vom Büro, von Zuhause oder von Unterwegs per Internet dazu, ganz wie es Ihnen gefällt und zeitlich passt! Sie können von 10 bis 12.30 Uhr dabei sein oder auch nur zu einzelnen Programmpunkten dazukommen. Die Referenten stellen Ihnen aktuelle Trends in der Weiterbildung vor und zeigen, wie Sie das Lernen mit den neuen Medien im Unternehmen einbinden können.

Sie werden zahlreiche Tipps rund um das Thema „Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Weiterbildung im Web“ mitnehmen können. Diskutieren Sie zum Abschluss unter dem Motto „Blick in die Zukunft und Lösungen von heute“ mit. Die Informationen, Tipps und Erfolgsrezepte basieren auf den Ergebnissen der Projektarbeit.

Weitere Informationen gibt es auf dem FoodWeb 2.0 Portal. Zur Anmeldung geht es hier.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Programm am 13.6.2013

10:00 – Megatrends in Branche und Weiterbildung
Projektkoordinatorin Prof. Dr. Nicole Krämer (Universität Duisburg-Essen)

10:30 – Web 2.0 Lernen konkret – Erfolgsrezepte für die Lebensmittelindustrie
Eike Hehnen (Lebensmittelinstitut KIN), Hartmut Scholl (reflact AG)

11:30 – Themenreihe „Rahmenbedingungen für Erfolgreiche Weiterbildung im Web“

11:30: – Lernzeiten & Weiterbildung – Ergebnisse einer Online-Befragung in der Ernährungsindustrie„Spielregeln“ und Betriebsvereinbarungen
Andrea York (NEW.S)

11:45: Medienkompetenz – Web2.0 als Chance
Sophia Grundnig (Universität Duisburg-Essen), Andrea York (NEW.S)

12:00: Wie mache ich mein Unternehmen fit für Web2.0?
Erfahrungen aus dem FoodWeb-Projekt als Orientierung für die Einführung von Web2.0
Ulrike Langer (bfw), Tina Ganster (Universität Duisburg-Essen)

12:30 – Ende der Veranstaltung