Im Rahmen unserer Power Inspiration Week im Februar fragten wir unsere Kunden nach dem Stand der Dinge: Interessierte Teilnehmer*innen unseres Webinars „Didaktik – Kann man das essen?!“ beteiligten sich an unserem Kunden-Blitzlicht zum Thema „Stand Ihrer Didaktik Konzepte“.

Selbstverständlich bleiben die Umfrageergebnisse unserer Kunden und Partner streng vertraulich. Im Nachgang der Messe haben alle Webinar-Teilnehmer exklusiv Zugriff auf die Ergebnisse erhalten. Unsere Fragen zielten darauf ab, den Stand der didaktischen Konzepte näher auszuleuchten:

  • Fast überall nutzten unsere Kunden bereits solche Konzepte (96%).
  • Ein Großteil sieht  allerdings noch „Luft nach oben“ ist (42%).

Deshalb haben wir auch hier noch einmal konkret nachgefragt: Wo genau sahen unsere Kunden Bedarf an didaktischen Konzepten? Der Großteil interessierte sich für Digitale Lernprozesse (25%) und Virtuelle Klassenräume (25%).

Überraschendes Ergebnis bei unserer abschließenden Frage: Kehren unsere Kunden nach der Pandemie zurück zu analogen Trainings oder bleiben sie virtuell? Ein überwiegender Teil gab an, bei virtuellen Trainings bleiben zu wollen (53%). Ein großer Teil war noch unentschloßen (43%) und nur ein kleiner Teil (4%) war sich sicher, nach Ende der Pandemie wieder in die bisherige Präsenz zurückkehren zu wollen.

Für uns ist damit klar: Die Zeichen stehen auf virtuell. Wenn Sie konkreten Bedarf in der Ausarbeitung Ihrer didaktischen Konzepte z.B. für virtuelle Klassenzimmer sehen, unterstützen wir Sie gerne mit unseren Didaktik Training.