Möchten Sie erfahren, wo Adobe Ihr Connect-Konto hostet? Es gibt mehrere Gründe, warum diese Information für Sie interessant sein kann:

  • Bei einer Diskussion zum Thema Sicherheit wird der Datenstandort erfragt.
  • Internationale Teilnehmende an Ihren virtuellen Veranstaltungen möchten den Datenweg mit einem idealen Corporate-VPN-Endpunkt optimieren.
  • Sie möchten erfahren, ob Sie von einer angekündigten Wartungsmaßnahme betroffen sind.
  • Wegen technischer Schwierigkeiten möchten Sie mithilfe des Adobe-Status prüfen, ob eine Störung bei Adobe vorliegt.

Zunächst ist es recht einfach: Adobe hostet Connect-Konten von europäischen Kunden grundsätzlich in Irland (Europäische Union), und zwar bei Amazon Web Services (AWS). Es gibt noch einige Systeme, die im Vereinigten Königreich (UK) gehostet sind; diese werden jedoch sehr kurzfristig nach Irland migriert.

Insbesondere bei bevorstehenden Wartungsarbeiten oder einer vermuteten Störung ist zudem interessant, auf welchem Connect-Cluster (z. B. EMEA3 oder EMEA10) Ihr Konto gehostet wird. Diese Information erhalten Sie mithilfe einer Abfrage im Web-Browser:

  1. Melden Sie sich an Ihrem Connect-Konto an. Rufen Sie im Browser meinkonto.adobeconnect.com auf (ersetzen Sie bitte meinkonto entsprechend)
  2. Verändern Sie nun die Adresszeile des Browsers wie folgt:
    meinkonto.adobeconnect.com/api/xml?action=common-info
    und drücken Sie Enter
  3. Im Browser erscheint nun eine Antwort vom Server, unter anderem mit der Information <admin-host> und der Angabe einer Adresse, die mit „emea“ beginnt. Das ist die Bezeichnung (im Beispiel unten EMEA1) des Server-Clusters Ihres Connect-Kontos

Eine beispielhafte Abfrage:

Beispielhafte Server-Abfrage im Browser